Das smarte Badezimmer

Technik für das „smarte“ Badezimmer

Die Digitalisierung schreitet unaufhaltsam voran und Komponenten für intelligente Haussteuerung und Automatisierung, erhalten auch in Deutschland immer häufiger Einzug in die Verbraucherhaushalte.

Das sogenannte Smart-Home ist längst keine Fiktion mehr, oder eine Spielerei von Superreichen, schon mit vergleichsweise geringen Investitionskosten lassen sich smarte Komponenten in die eigenen vier Wände integrieren. Aber welche smarten Lösungen bieten sich in einem Badezimmer an?

Badezimmer Toilettenarten Toilettenformen Toilettengrößen WC

Intelligente Thermostate

Intelligente Thermostate eignen sich besonders für den Einsatz im Badezimmer. Sie lassen sich beliebig programmieren und bei Bedarf auch von unterwegs aus steuern, sodass jederzeit für wohlige Wärme gesorgt ist, wenn man das Badezimmer betritt. Die Installation von smarten Thermostaten ist mit wenig Aufwand verbunden und kann problemlos auch selber erfolgen. Der alte Thermostat wird einfach abmontiert und durch den neuen ersetzt.

Licht für jeden Anlass

Im Badezimmer kommt der Beleuchtung im Allgemeinen eine große Bedeutung zu. Bei der Gesichtspflege vor dem Spiegel oder beim Rasieren, benötigt man beispielsweise ein anderes Licht, als beim entspannten Baden. Gewöhnliche E14 und E27 Leuchtmittel lassen sich problemlos durch intelligente Lampen ersetzen und per W-LAN oder Bluetooth mit Sprachassistenten verbinden. So kann bei Bedarf auf Sprachbefehl hin nicht nur die Lichtintensität geändert werden, sondern auch die Lichtfarbe. 

Wasserdichte Smart-TVs

Fernsehen im Badezimmer? Sicherlich eine Geschmacksfrage, aber warum eigentlich nicht. Moderne Smart-TVs bieten sogar wesentlich mehr als nur Fernsehprogramm, prinzipiell kann auf ihnen das komplette Internet genutzt werden.

Mit wasserdichten Modellen wird das auch im Badezimmer möglich. Wer also gerne seine Lieblingsserien schauen, im Internet surfen oder gar Ethereum kaufen möchte, während er ein entspannendes Bad genießt, kann das gefahrlos mit einem entsprechenden Smart-TV. Beim Kauf sollte in jedem Fall darauf geachtet werden, dass es sich um einen für ein Badezimmer geeignetes Gerät handelt. Spritzwassergeschützte Fernseher sind nicht ausreichend gegen Wasserdampf geschützt und stellen somit im Badezimmer ein Risiko dar.

Smarte LED Spiegel

„Smart Mirror“, intelligente Spiegel, sehen auf den ersten Blick nicht besonders auffällig aus, erst bei genauerem Hinsehen offenbart sich das Geheimnis „hinter“ bzw. im Spiegel. Eingebaut in die wasserdichten Spiegel sind Anzeigen, Displays, Mikrofone und Lautsprecher, die aus dem eigentlichen Spiegel ein wahres Multimedia-Wunder machen.

So lässt sich morgens beim Zähneputzen beispielsweise die Wettervorhersage, die Fußballergebnisse vom vergangenen Spieltag oder der Aktien bzw. Ethereum Kurs checken. Zwischen den einzelnen Modellen von smarten Spiegeln gibt es teilweise große Unterschiede, während manche nur ausgewählte Funktionen bieten, lassen sich andere durch diverse Apps ganz an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Das könnte dich auch interessieren…!

Smarte Zahnbürsten

Noch können smarte Zahnbürsten einem das eigentliche Putzen der Zähne noch nicht abnehmen, können aber dennoch dazu beitragen, die Zahnpflege zu verbessern. 

Die Modelle der verschiedenen Hersteller bieten unterschiedliche Funktionen, etwa das Anzeigen von vergessenen oder zu wenig geputzten Bereichen, etwaigen anderen Putzfehlern oder einen Zahnputz-Timer. 

Das bild zeigt zwei elektrische Zahnbürsten beim Laden im Badezimmer

Weiterhin nützlich, sämtliche Daten können abgespeichert und im Nachhinein analysiert werden. Das kann beispielsweise auch für den Zahnarztbesuch nützlich sein, wenn es darum geht, mögliche Fehlerquellen für Zahnschäden ausfindig zu machen.

Fazit zum smarten Badezimmer

Die Anzahl an smarten Produkten wird zunehmend mehr. Ob, und wenn welche intelligenten Haushaltshelfer wirklich sinnvoll sind und welche nur Spielerei, hängt immer ganz von den eigenen Bedürfnissen und Vorstellungen ab. Die Möglichkeiten, bei der Badplanung seinen neuen Wellnessbereich  zu einem smarten Badezimmer umzugestalten, sind aber längst gegeben und werden zukünftig sicher mehr.




Das könnte dich auch interessieren…!

Scroll to Top