Neues Badezimmer kosten sparen

Neues Badezimmer - mit diesen Tipps kannst du Kosten sparen!

Jedes Bad ist ein Unikat und wird individuell an die Bedürfnisse für den Alltag ausgerichtet. So individuell ein neues Badezimmer ist, so unterschiedlich ist auch der Preis dafür. Da aber das Budget meistens begrenzt ist, spielt bei der Planung von einem neuen Bad die Ausstattung und die Kosten davon, eine sehr große Rolle. Und auch wenn es in der Realität sehr häufig passiert, die Kosten sollten nicht explodieren.

Hier möchten wir dir ein paar Tipps und Denkanstöße an die Hand geben, mit denen du die Kosten von deinem neuen Bad unter Kontrolle behalten kannst.

➀ Wer gut plant spart viel Geld beim neuen Bad

Du planst ein neues Badezimmer oder willst dein bestehendes Bad erneuern? Sehr schön, dann solltest du dir so viel Wissen wie möglich aneignen. Ein neues Badezimmer kann sehr schnell sehr teuer werden, nur weil etwas falsch geplant wurde oder die Umsetzung dann doch nicht so einfach war wie gewünscht.

Je mehr du dich informierst umso weniger Fehler wirst du bei der Planung machen. Hilfe und viele Informationen bekommst du unter anderem hier:

  • Im Sanitärhandel, in Badausstellungen und in großem Möbelhäusern kannst du dir fertig eingerichtete Bäder anschauen.
  • Informiere dich im Internet, auf Blogs und in Onlineshops nach den neuesten Trends
  • In Zeitschriften und in Katalogen von Bad-Herstellern findest du viele Inspirationen.
  • Tausch dich mit Freunden aus die sich auch ein neues Bad gebaut haben. Jeder Tipp kann dir helfen Kosten zu sparen.
  • Mit unserer Badumbau Checkliste vergisst du kein wichtiges Detail bei deiner Badplanung.

➁ Bekomme ein Preisgefühl für deine Badeinrichtung

Was darf eine Badewanne kosten? Wie viel kostet ein gutes Duschsystem? Was ist der Unterschied zwischen einem Unterputz und Aufputz Duschsystem? Welche Bad-Hersteller sind gut und auch noch bezahlbar? Welche Materialien solltest du für dein neues Bad hernehmen? 

Du kannst für einen guten Duschkopf 15 Euro ausgeben, aber auch 90 Euro. Wo liegt der Unterschied? Und ist es für dich sinnvoll diesen hohen Aufpreis zu zahlen? Aus meiner langen Erfahrung weiß ich, dass es gerade im Sanitärbereich, egal ob bei einer Fliese, einem Waschbecken oder bei einer Badewanne, sehr hohe Preisunterschiede gibt. Manche sind gerechtfertigt, viele aber auch nicht.

In dieser Tabelle sind die ungefähren Kosten für die verschiedenen Sanitär Elemente aufgeführt (ohne Montage)

Du solltest dich gut über Preise informieren. Am besten bevor du in die Verhandlung mit deinem Handwerker eingehst. Nur so bist du gut vorbereitet und musst dich nicht auf Empfehlungen von anderen verlassen.  




➂ Finde rechtzeitig deine Handwerker für das neue Bad

Gute Handwerker sind in den letzten Jahren heiß begehrt. Das kann dazu führen, dass sie stark ausgebucht sind und du lange warten musst bis sie für dein neues Badezimmer Zeit haben.

Wenn bei dir nun ein neues Badezimmer ansteht oder du dein altes Bad renovieren möchtest, dann solltest du dich sofort auf der Suche nach fähigen Handwerker machen. Je nach Jahreszeit kann es sein das du mehrere Monate auf gute Handwerker warten musste. 

Nur so hast du auch die Möglichkeit mehrere Angebote miteinander zu vergleichen und beim neuen Bad Kosten zu sparen. Und bedenke, viele Handwerker kommen vielleicht noch zu einem Beratungsgespräch, haben dann aber keine Zeit (bzw. Lust, da der Terminkalender voll ist) und machen dir deswegen kein oder ein  überteuertes Angebot.

Badangebote vergleichen – die wichtigsten Punkte:

  • Vergleiche alle Details nicht nur den Endpreis
  • Sie die Lieferkosten enthalten?
  • Wie sind die Garantieansprüche?
  • Kannst du noch einen Rabatt oder Skonto heraus handeln?
  • Gibt es ein fixes Fertigstellungsdatum?
  • Werden Produkte von Markenherstellern verbaut?
  • Geht der Handwerker auf deine Fragen und Bedürfnisse ein?

In vielen Regionen gibt es Handwerkerfirmen, die sich zusammengeschlossen haben. Das bedeutet du engagierst nur eine Firma die alles organisiert und sich mit den anderen Handwerkern abspricht. Das bedeutet für dich weniger Aufwand.

Welche Handwerker brauchst du für dein neues Badezimmer?

  • Sanitärfachmann
  • Elektriker
  • Fliesenleger
  • Maler
Diese Bild zeigt einen Bad Fachfirma
Wer eine gute Bad Fachfirma engagiert spart Kosten

Meistens ist mit diesen zusammengeschlossenen Firmen das Badezimmer auch schneller fertig. Denn die Handwerker sprechen sich so besser untereinander ab und priorisieren dein Bauvorhaben vor anderen.

Wenn du dich für so eine Firma entscheidest bedeutet das oft Kostenvorteile, Zeitersparnis und weniger Ärger!

➃ Wer selber beim Badumbau mithilft kann die Kosten senken

Wenn du ein geübter Handwerker bist, dann kannst du mit ein wenig Eigenleistung bares Geld einsparen. Bei einem Bad im Neubau hast du wahrscheinlich weniger Möglichkeiten als bei einer Sanierung von einem bestehenden Bad.

Denn bevor das Bad neu gemacht werden kann, muss das alte erst mal abgebaut werden. Wenn du die Badewanne, WC, Waschbecken selber ausbauen kannst, dann brauchst du dafür keine teuren Handwerker Stunden zu bezahlen.

Das Gleiche gilt bei den Fliesen. Schlägst du sie selber von der Wand, dann kannst du dir schnell mal ein paar Hundert Euro sparen. Vielleicht hast du auch ein Talent beim Malern oder willst die Silikonabdichtung selber übernehmen. Für geschickte Hände gibt es beim Badezimmer renovieren immer was zu tun.

Allerdings solltest du das unbedingt vorher mit deiner Fachfirma absprechen. Denn die Mithilfe ist nicht bei allen Firmen gerne gewünscht.

➄ So kannst du in deinem Bad langfristig Geld sparen

Damit meine ich vor allem zwei Dinge. Kaufe hochwertige aber auch bezahlbare Markenware für dein Badezimmer. Das betrifft sowohl die technischen Komponenten, wie auch die Sanitär Einrichtung und ganz besonders auch die Fliesen. Bedenke dabei auch, ob die neuesten Trends dir auch noch in 10 bis 15 Jahren gefallen werden.

Über das Jahr verteilt sparst du dir auch eine Menge Geld, wenn du bei der Ausstattung von deinem neuen Badezimmer Gedanken über den Wasserverbrauch machst. Mehr als 50 % des Wassers wird im Bad durch das Baden, Duschen, Körperpflege und Toilettenspülung verbraucht. Und Wasser kostet Geld. Auch und besonders Abwasser.

Wassersparen = Kostensparen! Bei der Badrenovierung oder Badezimmer Neubau einfach umzusetzten.

Wassersparende Armaturen kosten kaum mehr Geld als Standard Armaturen. Sie können dir aber ohne großen Komfortverlust einige 100 Euro im Jahr Kosten einsparen.

Mehr Infos: 

 

➅ Kosten senken beim Shoppen im Internet

Die Sanitäreinrichtung kostet im Internet wesentlich weniger als im Sanitärfachhandel. Dadurch bietet sich für dich ein Einsparpotential von 20 % bis 50 %. Das kann bei einer Badrenovierung mal schnell einige Tausend Euro ausmachen.

Es gibt nur einen Haken. Möchtest du die Badausstattung selber kaufen dann musst du das unbedingt vorher mit dem Badinstallateur absprechen. Denn der Gewinn, den der Installateur mit dem Verkauf der Badausstattung erzielt hätte, geht in seine Kalkulation mit ein. 

Am besten wäre es, wenn du vor Vertragsabschluss klärst was die Montage mit und ohne Material kosten würde. Die Arbeitsleistung wird oftmals bei manchem Handwerker  teurer, wenn er das Material nicht an dich verkaufen kann. So kannst du aber selber entscheiden welche Variante für dich die günstigere ist.

Kleiner Spartipp:

Jedes Teil, das du selber kaufen und selber montieren kannst (wie zum Beispiel ein Regenduschkopf oder Wassersparduschkopf, der nur einfach darauf geschraubt wird) kannst über den Onlinekauf schnell Geld sparen.

➆ Du kannst die Kosten für eine Badrenovierung von der Steuer absetzten

Möglich ist das allerdings nur für die Lohnkosten. Es gibt aber einiges dabei zu beachten.

  • Bevor du mit dem Badumbau beginnst, solltest du dich von deinem Steuerberater nochmal informieren lassen.
  • Der Badumbau muss von einer Fachfirma ausgeübt werden.
  • Auf der Handwerker Rechnung müssen die Kosten für Lohn, Material und gegebenenfalls Anfahrt einzeln aufgeführt werden.
  • Die Zahlung an den Handwerker sollte nicht Bar, sondern mit Banküberweisung erfolgen.

Viele weitere Infos bekommst du hier bei Finanztip.

➇ Plane im Badezimmer genügend Steckdosen ein

Viele Elektriker weisen ihre Kunden zwar darauf hin. Trotzdem sind Steckdosen irgendwie immer Mangelware. Warum ist das so? Unser Alltag hat sich in den letzten 5 bis 10 Jahre stark verändert. Früher hat man nur Steckdosen für die Waschmaschine, Trockner, Föhn und Rasierer gebraucht. 

Heute braucht man gefühlt fast doppelt so viele. Und das nicht nur im Bad. Denke daran das du vielleicht auch eine Steckdose für eine Munddusche, elektrische Zahnbürste, Alexa/Radio und auch für das Handy Ladegerät brauchst. Neben der Steckdose sollte am besten auch immer eine Ablage sein.

Steckdosen nachträglich zu setzten, kann recht aufwendig und teuer werden. Und wer weiß schon heute welche Geräte wir in 10 Jahren noch im Badezimmer laden müssen.

Das bild zeigt zwei elektrische Zahnbürsten beim Laden im Badezimmer




➈ Bei der Fliesenauswahl Kosten einsparen

Das Bild zeigt ein neues Badezimmer mit Fliesen Dusche und Waschbereich

Fliesen können ein großer Kostenfaktor im neuen Badezimmer sein. Wenn du aber clever bist kannst du hier ohne große Probleme ein wenig Geld einsparen. Hier kommen meine Tipps für dich:

  • Der Trend geht dazu nicht mehr raumhoch zu Fliesen. Außer vielleicht in der Dusche. Das spart Kosten.
  • Auch wenn sie gut ausschauen und im Trend sind, so kosten größere Fliesen ab 60 x 60 cm viel mehr als kleinere. Je größer eine Fliese ist um so teurer ist der Quadratmeter-Preis.
  • Auch der Fliesenleger verlangt meist einen hohen Aufschlag für sehr große Fliesen. Ab einer bestimmten Größe braucht er zwei Mann zur Verlegung.
  • Du solltest dir unbedingt ein paar Fliesen auf Reserve legen. Es ist oftmals nicht mehr möglich die gleiche Fliese in 2 bis 3 Jahren nochmal zu kaufen. Fliesen unterliegen einem starken Trendwechsel. Und wenn es das Modell noch gibt das haben sie meist eine andere Brandfarbe und haben einen leichten Farbunterschied zu den bestehenden Fliesen!
  • Die Fliesenfuge hat einen sehr großen Pflegeaufwand besonders in der Dusche. Schimmel und unschöne Verfärbungen können und werden auftreten. In dem Nassbereich eher größere Fliesen verwenden.
  • Es müssen nicht immer bekannte Fliesenserien von großen Markenhersteller sein. Oftmals haben kleinere Fliesenhersteller aus Italien und Spanien einen sehr interessanten Preis und auch eine sehr gute Qualität. Lass dich bei deinem Fliesenhandel gut beraten.

➉ Trendy ist teurer als zeitlos

Das Bedezimmer ist vielen Trends unterworfen. Manche setzen sich länger durch andere nie. Aber genau das ist das Problem. Die Badausstattung die gerade „in“ ist, kostet bei der Anschaffung meist mehr als ein zeitloses Design. 

Und nur weil momentan etwas im Trend ist heißt es nicht das es in 5 Jahren auch noch beliebt ist und dir gefällt. Das gilt sowohl für ausgefallene Fliesen Designs, aber auch für die Armaturen und noch mehr für die Farbe von Waschbecken, WC und Badewanne. Die Farbe weiß ist und bleibt für die Sanitärausstattung ein zeitloses Design. 

1 Kommentar zu „Neues Badezimmer kosten sparen“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top